Sonntag, 11. November 2012

Kartei zu Körpern / räumliches Denken

Heute morgen habe ich endlich die Kartei zum räumlichen Denken für den Anfangsunterricht (1. + 2. Klasse) fertig gestellt. 

Hier geht's zum Download:
Kartei.pdf
Arbeitsblatt.pdf

Samstag, 10. November 2012

Buchstabenfresserchen

Ich habe mir auf der Krabbelwiese die tolle Idee mit den Buchstabensäckchen "geklaut" und sie ein wenig abgewandelt und somit die Buchstabenfresserchen geschaffen. Die verwendeten Wörter sind aus dem empfohlenen Grundwortschatz für die Jahrgangsstufen 1 und 2 vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg. Hier gibt es auch passende Arbeitsblätter dazu!

Die Karteikarten haben das Lösungswort auf der Rückseite und können direkt doppelseitig ausgedruckt werden.

Hier die ersten 40 Schüttelwörter:


Montag, 5. November 2012

Lehrerstempel

Ich habe am Wochenende bei DaWanda geniale Lehrerstempel entdeckt! Ich war schon lange auf der Suche nach Stempeln, die ohne Kommentar versehen sind und trotzdem aussagekräftig. Viele Stempel empfand ich außerdem als zu süß und niedlich.
Diese Monster sind frech und putzig und genau das was ich gesucht habe!
Jetzt muss ich mich nur noch zwischen den beiden Ausgaben entscheiden.
Entworfen wurden die Stempel von Sabine Mielke, die unter dem Namen JunieMOND einen Shop in DaWanda und einen Blog http://juniemond.wordpress.com/ betreibt.

3er Set Lehrerstempel Monster Edition 1 auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: JunieMOND

3er Set Lehrerstempel Monster Edition 1

DaWanda Shop-Widget

3er Set Lehrerstempel Monster Edition 2 auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: JunieMOND

3er Set Lehrerstempel Monster Edition 2

DaWanda Shop-Widget

Picture Book Month – win a bundle of books from around the world

Picture Book Month – win a bundle of books from around the world

Remarkable rabbits & a giveaway

Remarkable rabbits & a giveaway

Montag, 29. Oktober 2012

Green Eggs and Ham - Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter

Mehr Informationen zu Green Eggs and Ham und Dr. Seuss gibt es bereits in einem älteren Post (hier der Link).

1. Bücher (+ Hörspiel)

   

2. Arbeitsblätter
Hier sind die 50 Lösungswörter:
a am and anywhere are be boat box car could dark do eat eggs fox goat good green ham here house I if in let like may me mouse not on or rain Sam say see so thank that the them there they train tree try will with would you




Falls die Arbeitsblätter als pdf-Datei benötigt werden. Kein Problem! Dann schreibt mir einfach eine Email:
grundschule20@gmail.com

3. Video

4. Lieder / Musik



CD                              Noten

3. Theaterstück
Eine Theaterstück-Ausgabe bzw. das Drehbuch gibt es hier kostenlos als pdf-Datei.

4. iPad - App
Gestern habe ich eine tolle Entdeckung gemacht. Es gibt eine ausgezeichnete iPhone- bzw. iPad-App für die Geschichte Green Eggs and Ham von Dr. Seuss, über die ich bereits in einem älteren Post berichtet habe (hier der Link). Die App ist wirklich genial und sehr geeignet für den Englischunterricht in der Grundschule.
Die Geschichte ist liebevoll vertont und während des "Vorlesens" ändert der Text seine Farbe, wie bei Karaoke-Texten. Außerdem kann man auf die Wörter und Abbildungen drücken und es wird das entsprechende Wort wiederholt. Abschließend kann man die Geschichte selbst lesen und vertonen.
Leider kann diese App nur an den genannten Apple-Geräten genutzt werden und ist daher nur für Grundschulen interessant, die mit iPads ausgestattet sind.  
In diesem kurzen Video wird die App kurz vorgestellt:



Hier und im iTunes-Store kann man die App kostenlos testen und kaufen.





Dienstag, 23. Oktober 2012

Eine Froggy-Alternative

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich kein großer Freund von der "Froggy"-Reihe von Frank Remikiewicz und Jonathan London bin. Allerdings sind vor allem Froggy gets dressed und Froggy's Halloween im Englischunterricht der Grundschule sehr beliebt. Ich persönlich finde die Geschichten sehr verwirrend (siehe Froggy's Halloween) und ein wenig "charakterlos". Aber das ist natürlich Geschmackssache.
Hier möchte ich nun eine Bilderbuchreihe vorstellen, die eine Alternative zu Froggy bietet:

Little Bear von Maurice Sendak und Else Holelund Minarik
Little Bear ist bereits ein Klassiker. Die Bücher wurden in der 50er und 60er Jahren von der Dänin Else Holemund Minarik geschrieben, die bereits als Kind mit ihrer Familie in die Vereinigten Staaten auswanderte. Die ehemalige Lehrerin sagte einmal über ihre Bücher: "Ich habe nie das Gefühl gehabt, dass ich meinen Schülern im ersten Lesealter genügend Bücher vorlegen könnte, die sie zu Hause wirklich ganz alleine lesen können und aus diesem Grund habe ich welche geschrieben."
Liebevoll illustriert wurden die Bücher von Maurice Sendak, der vor allem durch sein Kinderbuch Wo die wilden Kerle wohnen bekannt ist.
Die Little Bear - Reihe das erste I Can Read - Buch was im HarperCollinsVerlag erschienen ist.
Die Geschichte handelt von einem kleinen Bären, der gemeinsam mit seinen Eltern und seinen Freunden Cat, Duck, Hen und Owl viele Abenteuer erlebt.
In den 90er Jahren wurde die Geschichte von Little Bear in Kanada als eine Zeichentrickserie mit Bildungscharakter adaptiert und später auch in den USA und Großbritannien ausgestrahlt. Mittlerweile wurde die Serie in viele Sprachen übersetzt und ist auch auf deutsch erhältlich.
Das Buch und die Serie ergänzen sich prima. Zu jeder Geschichte gibt es eine passende Folge. Eine Episode dauert ca. 10 Minuten und lassen sich aus diesem Grund auch sehr gut im Unterricht einsetzen. Die Folgen kann man hier günstig bei iTunes herunterladen oder man kann sie bei Amazon.co.uk kaufen.
Leider gibt es kaum Videos auf YouTube. Eine Beispielfolge habe ich allerdings gefunden. Mal sehen wie lange der Link funktioniert...
Leider ist es nicht die beste Qualität und auch nicht eine der besten Folgen, aber für einen Eindruck zu bekommen genügt es:

Selbstverständlich gibt es auch von Little Bear viele verschiedene Kapitel und Episoden, die alle in sich abgeschlossen sind und viele Themenbereiche sowie Vokablen und Grammatik des Englischunterrichts der Grundschule abdecken. Hier ein paar Beispiele:

  • What will Little Bear wear?
  • Birthday Soup
  • Hide an Seek
  • Little Bear goes to the Moon
  • Gone Fishing
  • Family Portrait
  • Little Bear's new friend
  • The Snowball fight
  • Little Bear's Garden
etc.

Montag, 8. Oktober 2012

Grammatik im Englischunterricht der Grundschule

Momentan gebe ich einem hochbegabten Schüler Förderunterricht in Englisch. Dafür habe ich lange nach einem kindgerechten Grammatikkurs gesucht...
Oxford University Press bietet, meiner Meinung nach, den besten Grammatikkurs für Kinder im Grundschulalter:

 



Insgesamt gibt es vier Level. Allerdings deckt der erste Band Grammar Starter den aktuellen Grundschulbedarf bei weitem ab. Der Kurs ist ganz klar und simpel strukturiert mit tollen und kindgerechten Übungen, die den Lernstoff festigen. Wenn man sich beim Oxford Lehrer Club anmeldet, hat man die Möglichkeit zusätzliche Arbeitsblätter, Tests und den Lehrerband zum Kurs kostenlos herunterzuladen. Außerdem gibt es hier zu jeder Unit Übungen für die Schüler im Internet.
Einige Probeseiten kann man sich hier ansehen unter Blick ins Buch ansehen.
Des Weiteren liegt dem Kurs eine Audio-CD bei mit einem Pronunciation Guide und kleinen Hörspielen zu jeder Unit.

Ich denke, viele Übungen aus dem ersten Band sind durchaus in der Grundschule einsetzbar und nicht nur für hochbegabte Kinder.
Hier eine Liste der Themen aus Grammar Starter:

  • Personalpronomen: I, you, he, she, it, we, ...
  • to be 
  • a/an und the
  • Pluralbildung bei Nomen
  • Stellung der Adjektive
  • have got
  • besitzanzeigende Adjektive: my, your, his, her, ...
  • Possessivpronomen: mine, yours, his, hers, ...
  • "he, she, it, das 's muss mit"
  • etc.

  

Donnerstag, 5. Juli 2012

Bilder mit Musik malen...

http://www.br-online.de/kinder/radio-tv/doremikro/

Das bereits hier vorgestellt Podcast Do Re Mikro hat eine tolle Sendung über das Malen mit Farben und Klängen veröffentlicht. Hier werden zwei wundervolle Künste, die Musik und die Malerei, miteinander verbunden...

Aber hört für euch selbst:
Farben und Klänge - 13.02.2011 (Audio) - Bayern 4 Klassik - Do Re Mikro - Die Musiksendung für Kinder - Episode 2070843

Meiner Meinung nach, bietet die Sendung kreative Malanlässe für Kinder und viele Ausschnitte sind im Unterricht einsetzbar.
Man kann sich die Sendung kostenlos als mp3 bei iTunes hier oder bei Bayer 4 Klassik hier herunterladen. Anschließend kann man die mp3-Datei mit Hilfe von Audacity bearbeiten und einzelne Beiträge "herausschneiden".



Kostenlose und legale klassische Musik gibt es in der Online-Bibliothek MUSopen, wie beispielsweise hier die Komposition "Bilder einer Ausstellung" von Mussorgsky, die ebenfalls im Podcast thematisiert wird.

Freitag, 29. Juni 2012

Deutsch-türkisches Radio für Kinder

Der Kinderradiosender LILIPUZ des WDR hat seit kurzem ein neues Magazin im Programm namens KELEBEK (türk. Schmetterling). 
http://www.lilipuz.de/kiraka/kelebek/
KELEBEK ist die allererste deutsch-türkische Radiosendung für Kinder und wird immer mittwochs zwischen 15 und 16 Uhr auf WDR5 gesendet und samstags zur gleichen Zeit wiederholt.
Leider gibt es die Sendung nicht als Podcast, aber man kann sie mit dem WDR-RadioRecorder aufnehmen. Eine Anleitung für den RadioRecorder und die Software gibt es hier kostenlos.
Somit könnte man die Audiobeiträge ggf. auch im Unterricht einsetzen um interkulturelles Lernen und Toleranz zu fördern. Viele Beiträge sind, meiner Meinung nach, auch für den islamischen Religionsunterricht, den Ethikunterricht, Philosophie oder religionsübergreifende Unterrichtsformen und Gespräche geeignet.

Laut lehrer-online, erhofft man sich durch die Sendung türkischstämmigen Kindern ein Stück Radioheimat zu bieten und zugleich Klischees und Vorurteile auf Seiten der deutschen Zuhörer zu hinterfragen. KELEBEK stellt das gemeinsame Leben von Kindern beider Kulturen dar und informiert über das Leben von türkischen Migrantenkindern in Deutschland  und über die Türkei.
(Quelle: http://www.lehrer-online.de/939142.php)

Eine Hörprobe sowie ein kurzes Einführungsvideo, in denen sich u.a. auch das junge deutsch-türkische Moderatorenteam vorstellt, gibt es hier:
http://www.lilipuz.de/kiraka/kelebek/

Sonntag, 24. Juni 2012

Mit Kindern über "Zeit" philosophieren...

Die Autorin Antje Damm hat ein hervorragendes Buch geschrieben über die Zeit. Es bietet Grundschullehrern wundervolle Anlässe mit den Schülern über Zeit und Zeitempfinden zu sprechen und zu philosophieren.
Das Büchlein ist sehr originell und ansprechend gestaltet. Die Bilder stehen ganz klar im Vordergrund und werden durch knappe Texte ergänzt.


Das Thema "Zeit" wird vorwiegend im Mathematikunterricht behandelt. Hierbei geht es um das erlernen der Uhrzeit und wie man Zeit messen kann. Dieses Buch beschäftigt sich aber auch mit anderen Aspekten der Zeit, die den Lernstoff im Mathematikunterricht ergänzen können und das Thema "Zeit" differenzierter betrachten. Auch im Religionsunterricht könnte ich mir den Einsatz dieses Buches gut vorstellen.

Auf folgendem Link kann man sich einige Seiten online ansehen:

Hier zwei Seitenbeispiele aus dem Buch: 


Zum Thema "Philosophieren mit Kindern" kann ich folgende Literatur empfehlen:

Sonntag, 17. Juni 2012

LandArt - Naturkunst in der Grundschule

LandArt - Kunst in und mit der Natur

LandArt ist eine Form der künstlerischen Begegnung mit der Natur. Diese Art von Kunst lässt sich hervorragend in der Grundschule einsetzten und verbindet den Sachunterricht mit dem Kunstunterricht. LandArt-Projekte ermöglichen es, Kinder für die Natur zu begeistern und sie für einen besseren Umgang mit dieser zu sensibilisieren.
_______________________________________________________________________________________



Es gibt bereits viele Bücher die sich mit dem Thema LandArt befassen, doch das Buch Naturwerkstatt Landart - Ideen für kleine und große Naturkünstler von Andreas Güthler und Kathrin Lacher ist, meiner Meinung nach, das Beste. Das Buch ist sehr umfangreich, gut strukturiert und pädagogisch durchdacht. Außerdem bietet es viele Praxisbeispiele und Ideen zur Umsetzung von LandArt-Projekten mit Kindern im Grundschulalter.
Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung hat im Internet Informationen über LandArt für Interessierte zusammengefasst. Diese sind kostenlos als .pdf unter dieser Internetadresse verfügbar:
http://www.umweltbildung.de/uploads/tx_anubfne/landart_steffi.pdf

_______________________________________________________________________________________



Hier eine kleine Kostprobe von einigen LandArt-Kunstwerke von privaten Künstlern und Laien, die ihre Fotos auf dem Imagehoster Flickr freigeben:


_______________________________________________________________________________________

Weitere empfehlenswerte Bücher, die sich mit LandArt oder generell mit Naturkunst befassen:


_______________________________________________________________________________________



 
Der wohl bekannteste LandArt-Künstler ist der Schotte Andy Goldsworthy. Er hat bereits viele Bildbände seiner Werke veröffentlicht. Besonders interessant und empfehlenswert ist allerdings der Dokumentationsfilm Rivers and Tides von Thomas Riedelsheimer, der Andy Goldsworthy während seiner Arbeit in der Natur begleitet. Kurze Filmausschnitte aus diesem Film können durchaus auch für Grundschüler interessant sein, da gezeigt wird wie der Künstler mit seinen Händen und mit den einzelnen Naturmaterialien arbeitet und wie mühsam und zeitintensiv der Aufbau solcher Werke sein kann.
Ich habe den Film auf YouTube gefunden, allerdings bin ich mir nicht sicher ob die Macher dieses Films darüber informiert sind. Solange er dort noch zur Verfügung steht kann man ihn sich auch hier ansehen. Die YouTube-Version ist leider auf Englisch mit spanischen Untertiteln, auf der DVD sind aber auch deutsche Untertitel verfügbar. Der Film lohnt sich aber auch ohne alles verstehen zu können.


  

Donnerstag, 14. Juni 2012

Dr. Seuss

Theodor Seuss Geisel (1904-1991), besser bekannt als Dr. Seuss, ist ein amerikanischer  Autor und  Illustrator von insgesamt 46 Kinderbüchern. Seine berühmtesten Werke sind The Cat in the Hat und How the Grinch stole Christmas. In englischsprachigen Ländern wächst fast jedes Kind mit den Geschichten von Dr. Seuss auf, in anderen Ländern ist er eher unbekannt, so auch in Deutschland. Gerade durch die Omnipräsenz von Dr. Seuss in der englischsprachigen Kinderwelt ist die kulturelle Relevanz dieser Bücher selbstverständlich und sollte in jedem Englischunterricht thematisiert werden. Neben der kulturellen Bedeutsamkeit dieser Bücher ist auch der typische Reimstil für den Englischunterricht der Grundschule vom großen Wert. Dadurch und durch die gelegentliche Verwendung von Zungenbrechern legt Dr. Seuss fremdsprachendidaktisch ganz klar den Fokus auf die Aussprache. Außerdem eignen sich die Bücher hervorragend für den fremdsprachlichen Schriftspracherwerb und sind an sich schon didaktisiert. Der Autor begann seine Bücher didaktisch und methodisch zu überdenken, als 1954 viele Medien in den USA über Leseschwächen bei amerikanischen Kindern und Jugendlichen zu berichten begannen. Aus diesem Grund kürzte er das Buch The Cat in the Hat von 400 unterschiedlichen Wörtern auf 250, um dadurch den Einsatz in Grundschulen zu erleichtern und somit die Lesefreude der Kinder anzukurbeln. Für das Kinderbuch Green Eggs and Ham benötigte er sogar nur 50 unterschiedliche Wörter. Hop on Pop von Dr. Seuss ist wie eine Lesefibel aufgebaut, mit ansprechenden Texten und Illustrationen:


Gerade durch den begrenzten Wortschatz, die ansprechenden Reime und die immer wiederkehrenden Satzstrukturen sind seine Bücher für den frühen Englischunterricht geeignet, da die Kinder den Inhalt rasch verstehen können. 

Mir gefällt besonders der Rhythmus und die Metrik der gereimten Geschichten aufgefallen, welche den Schülern nicht nur Spaß machen, sondern auch das phonologische Bewusstsein und ein allgemeines Rhythmusgefühl für die englische Sprache fördern. Bereits beim Betrachten der Titel der vielen Dr. Seuss-Werke kann man Schwerpunkte für das Trainieren der Aussprache und bestimmter Satzstrukturen festlegen. Dies gilt besonders für Laute, die in der deutschen Sprache nicht vorhanden sind und Deutschen somit besonders viele Schwierigkeiten bereiten. Beispielsweise beinhaltet Oh, the Thinks you can Think! viele Wörter mit dem Laut [θ] und If I ran the Zoo legt den Fokus auf Conditional Clauses

 
Fox in Socks und Oh Say Can You Say? umfassen eine ganze Reihe an Zungenbrechern mit dazugehörigen Illustrationen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Diese Zungenbrecher thematisieren typische Ausspracheprobleme wie beispielsweise die Diskriminierung der ähnlichen Laute [b] und [p], [g] und [k], [d] und [t], [v] und [w], [z] und [s] sowie [ð] und [θ]. 

Zur Verdeutlichung habe ich einen kurzen Ausschnitt aus Fox in Socks ausgewählt:

            „When tweetle beetles fight,
            it’s called a tweetle beetle battle.
            And when they battle in a puddle,
            it’s a tweetle beetle puddle battle.”  (Quelle: Dr. Seuss, Fox in Socks, 1965, S. 50-51)



Green Eggs and Ham ist wegen seines geringen Wortschatzes für den frühen Fremdsprachenunterricht besonders interessant. Hierbei handelt es sich, um eine Art Streitgespräch zwischen Sam und einem namenlosen Charakter.

Hier ist die Geschichte als Video (allerdings finde ich den Gesang zwischendurch etwas nervig):

Bei dieser Geschichte liegt der Schwerpunkt ganz klar auf dem Laut [æ], aber auch [ð] und [w] werden hier thematisiert. Außerdem kann durch die Wörter green und eggs der Unterschied zwischen [g] und [k] herausgearbeitet werden. Zur Veranschaulichung habe ich eine Textpassage ausgewählt und die Ausspracheschwerpunkte darin farblich markiert:

-          „I am Sam.
                   I am Sam.
                   Sam I am.
-           That Sam-I-am.
                   That Sam-I-am.
                   I do not like that Sam-I-am.
-           Do you like green eggs and ham?
-           I do not like them, Sam-I-am.
                   I do not like green eggs and ham.
-           Would you like them here or there?
-           I would not like them here or there.
                   I would not like them anywhere.
                   I do not like green eggs and ham.
                   I do not like them, Sam-I-am” (Quelle: Dr. Seuss, Green Eggs and Ham, 1960, S. 3-17)

Zusätzlich können durch Green Eggs and Ham die Satzstrukturen I do not like… und Would you like…? eingeführt werden, welche permanent im Laufe der Geschichte wiederholt werden. Außerdem wird der Text durch dazugehörige Illustrationen gestützt. Die Zeichnungen sind sehr fantasievoll und die Protagonisten der Geschichte sind ebenfalls fiktive Wesen.

Auf der offiziellen Internetseite von Dr. Seuss findet man viele verschiedene Unterrichtsmaterialien, Arbeitsblätter und Anregungen zu der Geschichte, wie auch zu den meisten anderen Werken:
http://www.seussville.com/

Einige Geschichten von Dr. Seuss wurden als Hörspiele vertont oder als kurze animierte Fernsehfilme adaptiert, wovon viele im Internet zur Verfügung stehen (s. iTunes, YouTube, Amazon).

Hier ist ein Hörspiel in britischem Englisch von Green Eggs and Ham:

___________________________________________________________________________

Dieser Eintag ist, in etwas abgewandelter Form, meiner Masterarbeit entnommen:
Mediengestützter Fremdsprachenunterricht in der Grundschule

Donnerstag, 7. Juni 2012

(Anti-)Malbücher

Es gibt wundervolle (Anti-)Malbücher, die tatsächlich einen kunstpädagogischen Wert haben. In dem heutigen Beitrag möchte ich einige dieser "Malbücher" vorstellen. Viele kann man auch prima in der Grundschule einsetzen.
_______________________________________________________________________________________


Die Bücher von der Labor Ateliergemeinschaft wurden von einer Gruppe von Illustratoren und Künstlern entwickelt. Hier haben Kinder auf jeweils über 100 Seiten Platz sich künstlerisch auszutoben, ohne bereits vorgegebene Bildchen stupide auszumalen. In diesen Büchern gibt es wenige Vorgaben, welche die Kreativität der Kinder anregen und ihnen die Möglichkeit bieten eigene Kunstwerke zu schaffen.
Hier eine Leseprobe aus dem Kinder Künstler Kritzel Buch:

http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/leseproben/978-3-407-79396-6_3.jpg

http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/leseproben/978-3-407-79396-6_4.jpg

http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/leseproben/978-3-407-79396-6_1.jpg
Beltz Verlag via kwout
(Quelle: http://www.beltz.de/de/kinder-jugendbuch/beltz-gelberg/titel/kinder-kuenstler-kritzelbuch.html)

_______________________________________________________________________________________



Hervé Tullet ist ein bekannter französischer Künstler und Autor, der sich auf interaktive und kreative Kinderbücher spezialisiert hat. Seine Bücher sind meistens leider nur in französisch oder englisch erhältlich, doch das Buch Kritzelzauberei gibt es auch auf deutsch.
Aus seiner Internetseite kann man sich viele seiner Bücher ansehen: http://www.herve-tullet.com/


_______________________________________________________________________________________

weitere interessante Bücher: